Meal Prep Taschen: Die ideale Lösung für alle mobilen Ernährungsspezialisten

Meal Prep Taschen: die Rettung für Veganer, Wettkampfbodybuilder und alle, die sich auch unterwegs gesund ernähren wollen?

isobag meal prep tascheViele Menschen achten heutzutage sehr auf ihre Ernährung und weigern sich, Fast Food oder Essen aus Imbissen oder Restaurants mit unklaren Inhaltsstoffen zu sich zu nehmen. Und das aus guten Gründen.

Für alle diese Menschen kommt ein neuer Trend aus Amerika wie gerufen: Meal Prep Taschen sind der Hit für Sportler, Veganer, Paleos oder generell alle, die spezielle Bedürfnisse bei ihrer Nahrung haben.

Was sind Meal Prep Taschen und was ist das Neue dabei?

Viele haben schon mal Essen für einen Ausflug oder eine Party vorbereitet und in Tupperware – Boxen mitgenommen. Das war die Steinzeit. Die Meal Preps sind die High-Tech-Perfektion dieser Idee.

  • Die Taschen fassen mehrere Behälter
  • Gesamtfassungsvermögen für Essen bis zu 5 Litern
  • Ausreichend Platz für Getränke
  • Bei Bedarf hält ein Kühlpack das Essen frisch
  • Sie haben Trageriemen, man behält die Hände frei
  • Die Verarbeitungsqualität ist extrem gut
  • Sie bieten Raum für alles, was man zum Essen braucht
  • Sie haben auch Platz für Geldbörse, Schlüsselbund oder alles, was man nicht gerne in den Händen hat.

Kurz gesagt: Sie sind perfekt darauf zugeschnitten, vorbereitete Nahrung für den ganzen Tag überall hin mitzunehmen und bieten nebenbei noch Platz für allerlei Kleinigkeiten, die man sonst noch braucht.

Für wen sind Meal Prep Taschen besonders geeignet?

Die Meal Prep Bags stoßen in eine Marktlücke bei solchen Menschen, die ihr Essen nicht überall kaufen können und es sich daher zuhause zubereiten oder irgendwo zubereiten lassen und dann mitnehmen in den Arbeitstag oder zum Training etc. Das betrifft zum Beispiel:

SportlerVeganerUnverträglichkeitenRohköstlerPaleo
Sportler sind ab einem bestimmten Level darauf angewiesen, sich bewusst zu ernähren. Das trifft zum Beispiel besonders auf Kraftsportler und Bodybuilder zu, die ihre Meal Prep Tasche nicht nur für proteinreiche Nahrungsmittel sondern auch für mineral- und vitaminreiche isotonische Getränke oder Proteindrinks nutzen
Veganer haben oft Probleme, unterwegs oder auf der Arbeit an veganes Essen zu kommen. Mit der Meal Prep Tasche können sie sich Salate, Smoothies und Grundnahrungsmittel wie Reis, Nudeln oder Kartoffeln mit veganen Soßen überall hin mitnehmen
Obwohl es immer noch eine große Dunkelziffer gibt, erkennen immer mehr Menschen, dass für ihre Beschwerden wie Depressionen, Durchfall oder Dauerschnupfen Lebensmittelunverträglichkeiten verantwortlich sind. Da gibt es neben den Lebensmittelallergien zum Beispiel die Gluten-Unverträglichkeit. Weit verbreitet ist eine Milchzucker (Lactose) oder Milcheiweiß Unverträglichkeit. Viele vertragen auch einfach das mittlerweile „normale“ Essen nicht mehr, welches meist mit Pestiziden, Herbizide und so weiter belastet ist und benötigen biologisch angebaute Lebensmittel. Menschen mit Histamin-Unverträglichkeit können keine Lebensmittel essen, die Histamin enthalten, wie Ananas, Sardellen, Sauerkraut und viele andere.  
Rohköstler behaupten, dass in rohen Lebensmitteln viel mehr Energie sei als in gekochten und nehmen nur Nahrungsmittel zu sich, die während ihres Herstellungsprozesses keinen höheren Temperaturen ausgesetzt waren. Wenn man daran denkt, dass einem Ärzte fast immer raten, viel Obst und Salate zu essen, dann könnte da was dran sein. Viele Rohköstler behaupten, dass sie von gekochtem Essen krank werden.  Für die Rohköstler kommt die Kühlfunktion der Meal-Preps wie gerufen, denn sie werden ja ihr Essen nicht warmhalten wollen. 😉
Paleo, die sogenannte „Steinzeit-Diät, verzichtet auf sämtliche verarbeitete Lebensmittel. Viel Gemüse, hochwertige Tierprodukte, Obst, kein Getreide, keine Hülsenfrüchte. Die Idee war, sich so zu ernähren, wie unsere Steinzeitvorfahren. Obgleich die Idee, auf verarbeitete Lebensmittel zu verzichten, einiges für sich hat, weil in diesen auch immer alle möglichen Chemikalien und Konservierungsmittel verarbeitet sind, haben jüngere Untersuchungen an Neandertalerzähnen gezeigt, dass Wildgräsersamen eine Hauptnahrungsquelle für sie waren. Wie auch immer, jedenfalls sind die Meal Prep Taschen auch für sie eine gute Alternative, weil kaum ein konventioneller Koch ihren Anforderungen entspricht.

meal prep tasche in grauSpeziell von Vegetariern und besonders von Veganern hört man es oft:

In der Firmenkantine legt der Koch mir immer freundlicherweise ein paar trockene Salat- oder Kohlblätter zur Seite, damit ich überhaupt etwas zu essen kriege. Wenn es Obst zum Nachtisch gibt, kriege ich auch schon mal 2 Äpfel, statt dem einen, der jedem zusteht.

Im normalen Essen sind halt immer Tierprodukte drin. Milch, Butter, Sahne, Eier kriege ich aber nun mal nicht runter. Wenn wir nicht so einen freundlichen Koch hätten, würde ich ausschließlich Möhren, Gurken oder Salate essen, die ich von zu Hause mit auf die Arbeit nehme.“

„Die Meal Prep Tasche hat mich buchstäblich vor dem Verhungern gerettet.“ 

Ein Benutzer

Während frühe Benutzer nur so von den „lebensrettenden“ Eigenschaften der Meal-Preps schwärmen, fragt man sich unwillkürlich, warum diese Erfindung nicht schon seit 20 Jahren auf dem Markt ist. Sowohl lebensmittelechte und zuverlässig schließende Dosen als auch die Fertigung von Taschen aus hochfestem, wetterfestem  Polyester- oder Nylongewebe beherrscht die Industrie doch schon seit Jahrzehnten.

Hier musste offenbar erst ein Trend aus den USA zur Hilfe kommen, dass Sportler und andere Lebensmittelspezialisten „Meal-Prep“ machen, das heißt sie bereiten sich Essen für den ganzen Tag – oft sogar für mehrere Tage – vor und nehmen es mit auf die Arbeit oder zum Training.

Meal Prep Tasche: gesundes und billiges Essen immer dabei

gesund vs ungesundEs geht ja nicht nur um die Frage „Junk-Food oder gesundes Essen„: Ein wirtschaftlicher Aspekt spielt auch oft eine Rolle. Wer sich jeden Mittag sein Essen kaufen muss, kommt schnell auf ein paar hundert Euro im Monat zusätzliche Mehrausgaben.

Der Koch zuhause arbeitet meist für umsonst, während man unterwegs immer dafür bezahlen muss und zusätzlich für die Miete und sonstigen Ausgaben des Restaurants.

Da hat sich der Anschaffungspreis für so einen kleinen, praktischen und tragbaren Kühlschrank in Form einer Meal Prep Tasche schnell amortisiert und zusätzlich verbessert sich die Fitness, wenn man sich immer gesunde Sachen einpackt. Meal Prep Taschen  sind also eine super Investition für Sparfüchse!

Welche verschiedenen Arten von Meal Prep Taschen gibt es?

Bei Farbe, Form und Funktionalität hat der ernährungsbewusste Interessent einige Auswahlmöglichkeiten an Meal Prep Taschen.

Es gibt Unterschiede in:

  • der Zahl und Art der Dosen, für die die Tasche ausgelegt ist und die natürlich immer mitgeliefert werden, weil sie genau in die entsprechenden Kompartimente der Tasche herein passen. Wie viele Dosen sind für feste Nahrungsmittel vorgesehen, wie viele für Getränke. Bei manchen wird sogar eine flexibel einteilbare Pillendose mitgeliefert.
  • der Form und der Trageart. Die meisten haben sowohl einen Tragegriff, als auch eine Trageschlaufe als Schultergurt, einige Modelle haben eine typische Gym-Bag Form und andere Modelle sind auch als Backpack erhältlich.
  • der Größe
  • dem Verwendungszweck: Einige Taschen sind extra zum Nahrungstransport ausgelegt und andere ähneln eher normalen Backpacks oder Schultertaschen, die viel Platz für alles Mögliche haben und zusätzlich die Dosen in speziellen Kompartimenten.

Also worauf sollte man heim Kauf achten und in welcher Preisspanne bewegen sich die Meal Prep Taschen?

Neben Qualität, Preis und Aussehen ist die Hauptüberlegung vor dem Kauf natürlich, eine Tasche zu finden, die Sie für Ihre speziellen Bedürfnisse optimal einsetzen können. Stellen Sie sich vor dem Kauf die folgenden Fragen:

Hilfe zur richtigen Kaufentscheidung
  • Für wie viel Nahrung sollte Ihre Tasche Platz bieten?
    – Wie viele Mahlzeiten für wieviele Personen?
  • Wieviel Packvolumen brauchen Sie außer dem Essen?
    – Sportkleidung, Arbeitsunterlagen, Handtaschenkrempel?
  • Welche Trageart ist Ihnen am liebsten?
    – Schultergurt, Handgriff oder Rucksack?
  • Design, Aussehen, Farbe
    – Sportlich, poppig, zweckmäßig, seriös?
  • Preis:
    – Wie viel möchten Sie maximal anlegen?

Die Preisspanne reicht von 20 Euro für kleine Modelle bis zu 400 Euro für größere Meal-Preps je nach Hersteller und Qualität.

Verschiedene Meal Prep Taschen Marken im Vergleich

Wir möchten einige Marken vorstellen. Allen ist gemeinsam, dass die Verarbeitungsqualität gut bis sehr gut ist. Nähte und Reißverschlüsse sind für Dauergebrauch ausgelegt, verschiedene Kompartimente sind hitzeisoliert, die Behälter sind natürlich spülmaschinenfest und schließen wasserdicht.

BeFit Bags

befit meal prep tascheDer Hersteller produziert ausschließlich Meal Prep Taschen, die alle Aspekte dieser Idee perfektioniert haben. So bieten die Taschen zum Beispiel ein eigenes Fach für Obst und einen Shaker.

Dafür ist der Stauraum für andere Sachen, wie Kleidungsstücke o.ä. begrenzt. Preislich sehr günstig.

Die BeFit Bag Black Edition zählt zu den beliebtesten Modelle dieser Marke.

FITPAK

fitpak meal prep tascheFITPAK ist ein weiterer Hersteller von solide verarbeiteten Meal Prep Taschen im mittleren Preissegment. Sie bieten Taschen mit Schultergurt in verschiedenen Farben mit einigen Extras.

So ist zum Beispiel eine Pillendose mit kleinen Kompartimenten für Aminosäuren und Vitaminpräperate für Kraftsportler dabei. Auch hier handelt es sich um reine Meal-Preps, das heißt viel Stauraum für andere Sachen ist nicht vorgesehen. Preislich bewegen sich die Modelle im Mittelfeld. Eines der meistverkauften Modelle ist diese FitPak Meal Prep Tasche.

Isobag  3 Mahlzeiten Management System

isobag meal prep tascheDas Isobag 3 Mahlzeiten Management System ist die teuerste Meal Prep Tasche in unserer Auswahl aber man muss sagen, dass der Preis gerechtfertigt ist.

In den USA gefertigt und dort schon bei vielen Spitzensportlern und sonstigen Ernährungsspezialisten im Gebrauch hat es neben kompromissloser Qualität bei Material und Verarbeitung eine Reihe von Features, die die anderen Taschen nicht bieten. Daher bewegen sich die Preise nicht selten über 200 €. Hier geht’s zum Isobag 3 Mahlzeiten Management System.

Fazit

Die Meal Prep Taschen sind eindeutig in Deutschland angekommen und stoßen hier auf eine Marktlücke, obgleich die Vielfalt an Optionen und Taschendesigns noch nicht vollständig hier angekommen ist. Die Auswahl an Taschen, die wir hier vorstellen,  bietet aber eine echte Alternative für alle Ernährungsspezialisten und besteht aus Modellen, die sich in der Praxis bewährt haben.

Die Vorteile einer Meal Prep Tasche liegen auf der Hand:

  • gesundes Essen auch unterwegs
  • frisch gekühlte Meals auch an heißen Tagen
  • keine Geldverschwendung mehr in überteuerten Fastfood Restaurants